Logo

45 ORTSTERMINE – Mit Mitgliedern der NGL auf Entdeckungstour im Kanton Luzern und in der Zentralschweiz

Sammelband

Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Luzern
41. Band, 2018
Dieses reich bebilderte Buch stellt die Natur als Begegnungsort in den Mittelpunkt.

200 Seiten, Farbbilder und Karte
16 x 22 cm, Softcover

28,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl.  Versandkosten
Voraussichtliche Lieferzeit: 5-10 Tage

Der «Sehfahrt» auf dem Vierwaldstättersee folgt mit dem vorliegenden Mitteilungsband 41 eine Reise über Stock und Stein durch die Zentralschweiz. Reiseführende sind 45 Mitglieder der Naturforschenden Gesellschaft (NGL). Sie leiten uns zu ihren Lieblingsorten und zeigen auf, was sie dort beschäftigt und begeistert. Vorgestellt werden Freizeit- und Erholungsräume, Orte der Erinnerung an persönliche Erlebnisse, Orte wissenschaftlicher Beobachtung oder auch Orte des kollektiven kulturellen Erbes. Schwerpunkt des Buches sind die Fotografien, die die Beziehung zwischen Mensch und Natur zu fassen versuchen. Dieser Band stellt die Natur als Begegnungsraum in den Mittelpunkt – und für einmal weniger explizit als Gegenstand (natur-) wissenschaftlicher Analyse. Auch dies ist eine Vermittlungsaufgabe der NGL.

Die thematische Vielfalt der 45 Beiträge spiegelt die vielseitigen Interessen von Mitgliedern der NGL: vom High-Tech-Labor in der Stadt zur mediterranen Vegetation am Südhang des Loppers, vom vogelkundlichen Lebenswerk zu den Nutz- und Heilpflanzen auf dem Balkon, von spektakulären Eislandschaften im Kleinen Melchtal zum schweisstreibenden Aufstieg durch den Goldauer Bergsturz.

Zustande gekommen ist dieser Mitteilungsband durch die enge Zusammenarbeit zwischen der Gestalterin Ruth Schürmann und den Mitgliedern, welche einem Aufruf folgend bereit waren, an einem Buch mit dem Arbeitstitel «Von NGL-Mitgliedern für NGL-Mitglieder» mitzuwirken. Zusammen besuchten sie – bei jedem Wetter und je nach Stimmung mehrmals und ab und zu in ganztägigen Exkursionen – die Orte, um dort den Genius Loci zu erleben und im Bilde festzuhalten.

Wer immer dieses Buch in den Händen hält: Überzeugen Sie sich selbst, dass die hier beschriebenen Orte noch viel stimmungsvoller, interessanter und überraschender sind, als dies Bild und Text wiederzugeben vermögen! Und erst dann stellen Sie es ins Bücherregal.