Logo

38. Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Luzern

Sammelband

38. Band, 2007

204 Seiten, reich bebildert
15 x 21 cm, Hardcover, Spiralbindung

ISBN 978,-3-907084-00-7
ISSN 1016-4960

36,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl.  Versandkosten
Voraussichtliche Lieferzeit: 5-10 Tage

Ganz anders liegt er im ersten Moment in Ihrer Hand, der 38. Band der «Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Luzern». Vermutlich erstaunt er. Hoffentlich erfreut er. Das Redaktionsteam ist überzeugt, dass der Schritt in eine neue Ära der Mitteilungen der NGL zur richtigen Zeit kommt und in eine erfreuliche Richtung geht. Dies soll dieser Publikation dazu verhelfen, nicht nur das Büchergestell zu zieren, sondern Sie, liebe Leserin und lieber Leser, auf Ausflügen zu begleiten. So, wie das eben jeder gute Exkursionsführer tut.

Inhalt

  • Neuste Untersuchungen am Luzerner Drachenstein
  • Steter Tropfen höhlt den Stein – Aspekte der Erhaltung von Museggmauer und Löwendenkmal
  • Hemschlenweidli – ein übersehenes Hangmoor im Meggerwaldkomplex
  • Der Eichenbestand der Stadt Luzern und seine Bedeutung im kantonalen Vergleich
  • Zustandsentwicklung des Sempachersees und getroffene Gewässerschutzmassnahmen
  • Geologischer Atlas bringt Licht in die Geobotanik der nördlichen Napfausläufer
  • Laufkäfer Carabidae in den Wäldern der Pilatusnordflanke
  • Ungewöhnlicher Stosszahnfund aus dem Lutherntal
  • Siebenschläfer und Haselmaus im Kanton Luzern
  • Vom Aalchriesi zum Zitterhüsli – Luzerner Pflanzennamen
  • Typ-Vegetationsaufnahme des Campanuletum excisae
  • Evolution – seit 150 Jahren (k)ein Thema im Naturwissenschaftsunterricht
Band 38 Innenseite